Wahlbündnis für Regine Kanis zur Landratswahl 2018

19. März 2015 Detlef Stöcker

Blankenberger Schulstandort wird zum Schuljahresende aufgegeben

<text style="padding: 0px; margin: 0px;">Blankenberg/Bad <location base="Lobenstein" style="padding: 0px; margin: 0px;">Lobenstein</location>. Mit Beginn des Schuljahres 2015/2016 soll der Unterricht für die Regelschulen Bad <location base="Lobenstein" style="padding: 0px; margin: 0px;">Lobenstein</location> und <location base="Blankenberg" style="padding: 0px; margin: 0px;">Blankenberg</location> nur noch am kurstädtischen Standort im Hain durchgeführt werden. So bislang der OTZ vorliegende Informationen, zu denen offizielle Auskünfte noch ausstehen.</text>

 

<text style="padding: 0px; margin: 0px;">Sowohl im Gemeinderat von <location base="Blankenstein" style="padding: 0px; margin: 0px;">Blankenstein</location>, als auch während der jüngsten Sitzung des Kreistages in <location base="Schleiz" style="padding: 0px; margin: 0px;">Schleiz</location> war das Thema durch Anfragen beziehungsweise Informationen angesprochen worden. In dieser Woche wollte Blankensteins Bürgermeister <person style="padding: 0px; margin: 0px;">Ralf Kalich</person>(Die Linke) im Kreistag wissen, wie der aktuelle Stand bezüglich des Regelschulstandortes<location base="Blankenberg" style="padding: 0px; margin: 0px;">Blankenberg</location> sei. Landrat <person style="padding: 0px; margin: 0px;">Thomas Fügmann </person>(CDU) versuchte gar nicht erst, die Situation zu beschönigen. "Na wenn sie schon so fragen", reagierte Fügmann und ließ durchblicken, dass vorgesehen sei, aus den bisherigen zwei Standorten mit Beginn des neuen Schuljahres nur noch einen zu machen. Kalich hatte seine Anfrage gleich mit dem Hinweis verbunden, dass der Landkreis bei der sinnvollen Nachnutzung des Schulgebäudes in<location base="Blankenberg" style="padding: 0px; margin: 0px;">Blankenberg</location> behilflich sein möge.</text>

 

<text style="padding: 0px; margin: 0px;">Schulleiterin <person base="Sigrid Militzer" style="padding: 0px; margin: 0px;">Sigrid Militzer</person> hält sich bedeckt. Nach ihrer Meinung sei es wichtig, dass zunächst die Eltern eine offizielle Information erhalten und von einer Schulschließung nicht aus der Presse erfahren. Von den insgesamt 350 Schülern, die derzeit an der Regelschule Bad Lobenstein/Blankenberg unterrichtet werden, besuchen um die 80 Schüler den vakanten Standort.</text>

 

<text style="padding: 0px; margin: 0px;">Hintergrund der plötzlichen Debatte über eine mögliche Aufgabe des Schulstandortes<location base="Blankenberg" style="padding: 0px; margin: 0px;">Blankenberg</location> ist offenbar der Mangel an Personal. Wie OTZ-Recherchen ergeben haben, gebe es derzeit schlichtweg zu wenig Lehrer, um den Unterricht an beiden Standorten optimal abzusichern. Die Konzentration des Unterrichts an einem Standort sei daher auch aus pädagogischer Sicht die sinnvollste Lösung. Zudem würden die Schüler in<location base="Blankenberg" style="padding: 0px; margin: 0px;">Blankenberg</location> schon jetzt benachteiligt, sowohl bei den Möglichkeiten der außerschulischen Betreuung, als auch beispielsweise bei fakultativen Unterrichtsangeboten.</text>

 

<text style="padding: 0px; margin: 0px;">Seit 2010 befinden sich die Regelschulen in <location base="Blankenberg" style="padding: 0px; margin: 0px;">Blankenberg</location> und Bad <location base="Lobenstein" style="padding: 0px; margin: 0px;">Lobenstein</location>organisatorisch unter einem Dach und sollten ursprünglich an den bisherigen Standorten verbleiben, bis das neue Schulzentrum in der Kurstadt fertiggestellt ist. Die politische Zusage war, dass die beiden Regelschulteile erst mit Bezug des Schulzentrums auch räumlich zusammengehen. Im Schulnetzplan des Saale-Orla-Kreises für die Schuljahre bis 2019/2020 ist festgehalten, dass "nach Errichtung des Schulzentrums" der Einzug des Regelschulteiles <location base="Blankenberg" style="padding: 0px; margin: 0px;">Blankenberg</location> erfolgt. Inzwischen sollen jedoch sowohl die Regelschule als auch das Schulamt den Vorschlag befürworten, dass der Unterricht mit Beginn des Schuljahres 2015/2016 an einem Standort, nämlich im Bad Lobensteiner Hain, konzentriert wird.</text>

 

<text style="padding: 0px; margin: 0px;">Für das Schulgebäude in <location base="Blankenberg" style="padding: 0px; margin: 0px;">Blankenberg</location> gibt es unterdessen möglicherweise - zumindest vorübergehend - eine weitere Nutzung. Im Zusammenhang mit dem Bau des Schulzentrums ist nämlich immer öfter der Vorschlag zu vernehmen, dass die Grundschule von der Karl-Marx-Straße nach <location base="Blankenberg" style="padding: 0px; margin: 0px;">Blankenberg</location> umziehen könnte. Damit könnte der Unterricht frei von Beeinträchtigungen durch die Baustelle stattfinden.</text>

Peter Hagen / 19.03.15 / OTZ