Flyer für Thüringen rockt! mit Konstantin Wecker am 17.06.2017 in Erfurt, Messehalle
18. September 2016 DIE LINKE.SOK

Integration als Aufgabe für Alle

Michael Gerner (rechts) ist seit 2015 aktiv in der Flüchtlingshilfe im Saale-Orla-Kreis. (Foto: Gerner)

Der Kreisverband DIE LINKE. Saale-Orla-Kreis hat auf seiner Gesamtmitgliederversammlung am 13.09.2016 einen Beschluss unter dem Titel „Integration als kommunalpolitisches Kernthema erkennen und entwickeln“ gefasst. Demnach wird Michael Gerner fortan als Sprecher für Flüchtlingshilfe und Migration im Landkreis unterwegs sein und der zentrale Ansprechpartner für Gemeinde-, Stadt- und Kreisräte in Fragen der Flüchtlingshilfe und Migration sein.

Begründet wird die Schaffung des Sprecherpostens vor allem mit der globalen Bedeutung und langfristigen Herausforderung des Themas „Flucht und Migration“. Erst wenn die Fluchtursachen, also Kriegstreiberei, Klimawandel oder politische Verfolgung, eine Ende finden, ist auch mit weniger Asylanträgen zu rechnen. Bis dahin muss es Aufgabe linker Politik bleiben, aktiv für die sozialen und humanitären Rechte aller Menschen einzutreten und keine Spaltung in der Gesellschaft zuzulassen.  

Außerdem wird auf kommunaler Ebene bislang zu wenig für eine gelungene Integration von "neuen Nachbarn" getan. Lokale Initiativen der Flüchtlingshilfe weisen auf personelle und strukturelle Mängel in der Sozial- und Bildungsarbeit hin, fordern eine Professionalisierung der Ehrenamtlichen und eine aktive Beteiligung von Kommunalpolitikerinnen an der „Willkommenskultur“.

Aufgabe des neuen Sprechers für Flüchtlingshilfe und Migration im Saale-Orla-Kreis wird es also sein, einerseits die Erfahrungen aus der Flüchtlingshilfe in die Gliederungen der LINKEN hineinzutragen und andererseits für Asylberwerber*innen, Helfer*innen und natürlich die Bürger*innen ansprechbar zu sein.

Kontakt:  Michael Gerner – integration@die-linke-saaleorla.de