Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Feuerwehr Gefell zieht positive Bilanz

Mit dem Jahresende wurde auf einer Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr in Gefell Bilanz für das Jahr 2018 gezogen. Ralf Kalich (MdL) konnte einer Einladung durch den Verein folgen und sein Grußwort übermitteln. Die 39 köpfige Einsatzgruppe incl. 5 Mitglieder aus der Jugendgruppe wurden zu insgesamt 42 Einsätzen gerufen berichtete der Wehleiter Michael Miltitzer in seinem Rechenschaftsbericht. Danach waren die meisten Einsätze in der Brandbekämpfung durch die lange Trockenzeit diese Sommers zu verzeichnen. Hinzu kamen Einsätze zur Absicherung örtlichen und überörtlichen Veranstaltungen im Gebiet. Neben den Dankesworten des Landrates Thomas Fügmann betonte Ralf Kalich noch einmal die Wichtigkeit der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren und bedankte sich für die Arbeit der Mitglieder in Gefell. Eine gute Nachricht überbrachte der Landtagsabgeordnete Ralf Kalich auch noch.

Mit dem Jahresende wurde auf einer Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr in Gefell Bilanz für das Jahr 2018 gezogen. Ralf Kalich (MdL) konnte einer Einladung durch den Verein folgen und sein Grußwort übermitteln. Die 39 köpfige Einsatzgruppe incl. 5 Mitglieder aus der Jugendgruppe wurden zu insgesamt 42 Einsätzen gerufen berichtete der Wehleiter Michael Miltitzer in seinem Rechenschaftsbericht. Danach waren die meisten Einsätze in der Brandbekämpfung durch die lange Trockenzeit diese Sommers zu verzeichnen. Hinzu kamen Einsätze zur Absicherung örtlichen und überörtlichen Veranstaltungen im Gebiet. Neben den Dankesworten des Landrates Thomas Fügmann betonte Ralf Kalich noch einmal die Wichtigkeit der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren und bedankte sich für die Arbeit der Mitglieder in Gefell. Eine gute Nachricht überbrachte der Landtagsabgeordnete Ralf Kalich auch noch. Hatte er doch im Zuge seiner vielfältigen Aktivitäten im Oberland zur Kenntnis nehmen müssen, dass 2018 der Versuch gescheitert ist, eine Drohne für die Feuerwehr Gefell anzuschaffen. Am Freitag konnte er nun berichten, dass es eine mündliche Zusage von Innenstaatssekretär Udo Götze gibt, so ein Teil 2019 für die Feuerwehr zu beschaffen. Und, dass dies auch mit Lottomitteln unterstützt wird. Für die Absicherung des dabei immer fälligen Eigenanteils, soll ein Antrag an die „Alternative 54“ geschrieben werden – dort spenden die Mitglieder der Linken immer wieder einen Großteil ihrer automatischen Diätenerhöhungen hinein. „Das, so denke ich, ist ein praktisches Beispiel zur Unterstützung Euerer wirklich verantwortungsvollen Arbeit, die Ihr hier leistet.“


MITMACHEN