Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Bodo Ramelow füttert Leitbulle "Nox" beim ersten Besuch im Wisenthotel Ranis am 17. Juni 2014.

Redaktion

Verantwortung für Natur und Landwirtschaft

Bodo Ramelow, Spitzenkandidat der Partei DIE LINKE.Thüringen, ist erneut im Saale-Orla-Kreis unterwegs. Begleitet wird er vom Team Gliesing, dem Wahlkampfteam von Direktkandidat Philipp Gliesing. Neben der Tierpatenschaft für den Wisentbulle "Bramelow" in Ranis, steht eine Besuch bei der Agrofarm Knau eG auf dem Programm.

Bodo Ramelow, Spitzenkandidat der Partei DIE LINKE.Thüringen, ist am Mittwoch, den 13. August 2014, erneut im Saale-Orla-Kreis unterwegs. Begleitet wird er vom Team Gliesing, dem Wahlkampfteam von Direktkandidat Philipp Gliesing.

Zunächst steht ein erneuter Besuch in Ranis am Wisentgehege auf dem Programm, wo Bodo Ramelow um 14:30 Uhr die Tierpatenschaft für ein kürzlich geborenes Wisentkalb übernehmen wird. Anschließend will die Delegation einen Besuch im Artenschutzzentrum auf dem Preißnitzberg vornehmen und sich über die Projekte der Arbeitsgruppe Artenschutz Thüringen e.V. erkundigen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich gerne anschließen.

„Zu einer intakten Umwelt gehört auch die Bewahrung von Artenvielfalt. Projekte, wie das Wisenthotel in Ranis, sind Musterbeispiele für die Verzahnung von Naturschutz und Tourismus.“, so Philipp Gliesing.

Der zweite Schwerpunkt des Tages dreht sich um die Perspektiven für die landwirtschaftliche Wertschöpfung in der Region. Um 16:30 Uhr werden Bodo Ramelow, Philipp Gliesing und Heidrun Sedlacik, MdL die Agrofarm Knau eG besuchen und vom Firmenchef Helmut Gumpert empfangen. Als Vorsitzender des Thüringer Bauernverbandes kennt er den Spitzenkandidaten der LINKEN bereits gut und wird Gelegenheit haben ihm die Wünsche und Sorgen der Thüringer Bauern mit auf den Weg zu geben.

Nach der Besichtigung des Kuhstalls und der Direktvermarktung, wird es abschließend ein gemeinsames Bäuerliches Abendbrot geben.