Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Redaktion

Direktkandidaten zur Landtagswahl

Steffen Dittes, Stellvertretender Landesvorsitzender DIE LINKE.Thüringen
Sigfried Wetzel, Vorsitzender des DJH-Landesverband Thüringen e.V. begrüßte die Versammlungsteilnehmer

Für den Wahlkreis 33 (SOK I) geht erneut Ralf Kalich und für den WK 34 (SOK II) Philipp Gliesing an den Start. Beide engagieren sich seit vielen Jahren beruflich, parteipolitisch und ehrenamtlich für den Saale-Orla-Kreis und wollen mit Herz und Verstand dafür sorgen, dass die regionale Entwicklung in Ostthüringen eine soziale, ökologische und demokratische Handschrift trägt.

Die Mitglieder der Partei DIE LINKE versammelten sich am Donnerstag, den 25.04.2019, in der Jugendherberge „Am Hausteich“ in Plothen, um die Direktkandidaten für die Landtagswahlkreise 33 und 34 aufzustellen. Die beiden Bewerber wurden einstimmig gewählt.

Ralf Kalich aus Rosenthal am Rennsteig, 58 Jahre, Landtagsabgeordneter und Kreistagsmitglied ist seit Jahren eine feste Adresse im Oberland. Insbesondere wenn es um eine Problemlösung mit dem Land Thüringen geht, setzt er sich in seiner Funktion als Sprecher für Kommunalfinanzen in der Landtagsfraktion für die Region ein.

Philipp Gliesing aus Jena, 35 Jahre, Mitarbeiter bei Mehr Demokratie e.V. und im Wahlkreisbüro MdL Marit Wagler in Hermsdorf tätig, ist mit dem Saale-Orla-Kreis eng verbunden. Als Kreisvorsitzender der LINKEN ist er Ansprechpartner für Vereine und Initiativen, und leitet die Geschäftsführung.

Der stellvertretende Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE.Thüringen, Steffen Dittes, gratulierte den beiden zur Direktkandidatur und verwies auf die hervorragenden Ergebnisse in beiden Wahlkreisen zur Landtagswahl 2014. Hieran gelte es anzuknüpfen und dafür zu sorgen, dass das Land den begonnenen positiven Entwicklungspfad weiter gehen kann.


MITMACHEN